Was ist Mediation und wie hilft sie?

Die Mediation ist ein Vermittlungsverfahren und dient der konstruktiven Konfliktklärung.

Konflikte sind im Alltag gegenwärtig. Sie werden zwischen Nachbarn, Mietern und Vermietern, in Familien und Wohngemeinschaften, am Arbeitsplatz, zwischen Unternehmen, im Straßenverkehr oder zwischen Kollegen ausgetragen. Häufig resultie­ren sie aus unterschiedlichen Wahrnehmungen, aus Missverständnissen oder konträren Interessen.

Die Mediation möchte den Konfliktparteien aus dem Konflikt heraus eine konfliktfreie Zukunft ermöglichen. Dazu nutzt sie die Autonomie der Konfliktparteien und lässt diese selbst eine geeignete Lösung finden. Die Mediation bietet dabei eine Struktur, in der sich Konfliktparteien gut aufgehoben und verstanden fühlen.

Die Mediatoren stellen durch Kommunikations- und Interventionstechniken eine Brücke zwischen den Konfliktparteien her und unterstützen sie ihre Konflikte selbstverantwortlich, freiwillig und gewaltfrei zu lösen. Die Mediatoren steuern dabei den Prozess und nehmen selbst eine neutrale und allparteiliche Haltung ein.

Eine der wichtigsten Grundideen der Mediation ist die Eigenverantwortlichkeit der Konfliktparteien, sie selbst finden die Lösung für den Konflikt.

Kategorie: