Giraffe aufs Handy: Warum eigentlich nicht?

Für die Techniker unter uns:
Eine App für zum Thema Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Mashall B. Rosenberg bietet Al Weckert mit dem Jungfermann-Verlag an.

Inhalt: Datenbankfunktion mit Gefühlsnavigator, Bedrüfnisnavigator und Bodyscan,  und unterstützt GFK-Übungen wie Celebration of Life, Empathie-Tagebuch, die vier Schritte der GFK usw.

Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS 4.0 oder neuer. Für den Rest der (Handy)-Welt, zu der ich auch gehöre, wird es hoffentlich bald auch verfügbar sein. Kosten 4,99 € im App-Store.

Unternehmensnachfolge: den Generationswechsel mediativ begleiten

Im Zusammenhang mit der "Mediation zwischen Generationen" stößt man auch auf das Thema "Nachfolge in Unternehmen".

Unbestritten kein einfaches Thema, für alle Beteiligten. Laut der SZ vom Osterwochenende werden sich bis zum Jahr 2020 130.000 mittelständische Unternehmen in Deutschland mit Nachfolgen in der Chefetage beschäftigen müssen. Eines ist sicher: Alte Wunden reißen immer zum unglücklichsten Zeitpunkt auf. Konflikte, die nicht gelöst wurden, können ganz schnell eine "gute" Regelung einer Nachfolge torpedieren. Die Munauer Mediatoren sind gerne für Sie da, um Sie zu begleiten. Es gibt so viel zu regeln: Reden Sie mit uns - frühzeitig: das spart Nerven, Zeit und Geld und dient dem Ziel einer erfolgreichen, nachhaltigen Nachfolgeregelung.

Herzliche Grüße
Ihre Heike Pähler

Ein bißchen Ruhe und Frieden

"Empathie bedeutet ein respektvolles Verstehen der Erfahrungen anderer Menschen." Was tun, wenn Schmerz unsere Empathiefähigkeit blockiert? "Um Empathie zu geben, brauchen wir selbst Empathie.

Sparen was das Zeug hält

Der Käse wird rationiert, der Klopapierverbrauch ist zu hoch und 19 Grad sind definitiv zu "heiß" um die Heizung anzuschalten, schon gar im Oktober. Übertriebene oder ganz normale Sparsamkeit?

Is' was?

Ein älteres Ehepaar steigt in die Bahn. Sie ist schon drin und setzt sich nach links. Ihm geht die Tür vor der Nase zu. Und schon fing es innerlich an zu kochen.

Streiten tut weh

Sprache ist so mächtig und die deutsche erscheint mir besonders hart. Oft macht Streit sprachlos, man weiß nicht was man sagen soll, so geschockt ist man.

Wie konnte das nur passieren?

Alles lief so gut diese Woche. Alle Kollegen wieder "eingefangen" im Projekt, viele Informationen gegeben, viel zugehört. Und dann war da noch etwas.

Warum streiten wir uns?

Ein Streit tut weh. Er verletzt unsere Gefühle. Er kann - und da bin ich schon wieder beim Geld - im betrieblichen Umfeld auch so richtig Geld kosten. Dabei geht es auch anders. Mit Humor und Fairness, manchmal braucht einen Vermittler.

Wenn zwei sich streiten ...

... dann fliegen die Fetzen, sagt man bei uns zu Hause. Und da das meinem Vater - und mit ihm wohl einigen seiner Generation - sehr unangenehm war, wurde eben nicht gestritten. ...

Seiten

Subscribe to Das Murnauer Mediatoren Netzwerk RSS